Vereinsmeistertitel 2012 geht an Capitano

28.08.2012, mit Fotogalerie

Vereinsmeistertitel 2012 geht an Capitano

 

Am 25.08.12 gingen die heurigen VM auf unserer Anlage über die Bühne. Sowohl die Einzel/Doppelbewerbe als auch die Jugendmeisterschaften standen auf dem Spiel. Ein Damenbewerb kam nicht zustande, da leider keine Meldungen vorlagen. Die Burschen hatten aufgrund Terminkollisionen keine Möglichkeit zu spielen, dieser Bewerb wird nachgeholt. 
Die VM der Herren wurden heuer erstmals mit der Rangliste gekoppelt und so waren die besten 8 Spieler der Rangliste spielberechtigt. Aufgrund zahlreicher Absagen spielte schlussendlich sogar die Nummer 26 der Rangliste mit, was aber nichts mit der Qualität der Spieler zu tun hatte. Es wurde in zwei 4er Gruppen gespielt, wobei Jeder gegen Jeden spielte. Gruppe 1 bestand aus Riedinger Andi, Grasl Roman, Krug Achim und Würfel Harald. In Gruppe 2 spielte Grassmann Peter, Schikuta Milan, Förster Wolfgang und Mündl Günter. Riedinger Andreas, VM 2010, verlor gleich das erste Gruppenspiel gegen einen stark spielenden Grasl Roman knapp mit 6/4 6/7 und 9/11 im Champion-Tiebreak. Die anderen Spiele verliefen eher erwartungsgemäß. So gewann die Gruppe 1 Grasl Roman und Gruppe 2 Capitano Peter Grassmann. 
Vor dem Finale wurden noch die Spiele der 5 Doppelpaarungen, Würfel/Förster, Erdscholl/Schönfelder Peter, Grasl/Schönfelder Werner, Schikuta/Krug und Grassmann/Schröder ausgetragen. Als Sieger im Doppelbewerb und somit Doppel-VM wurden Grasl Roman mit Schönfelder Werner. Schönfelder Werner hat damit seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigt.
Im Anschluss an den Doppelbewerb fand das Finale zwischen Grasl Roman und Grassmann Peter statt. Die Partie verlief sehr ausgeglichen und Roman konnte den 1. Satz mit 6/4 für sich entscheiden. Capitano Peter schlug im 2. Satz zurück und gewann diesen mit 6/3. Somit musste die Entscheidung im Champion-Tiebreak fallen. Dort konnte sich Capitano mit 10/6 durchsetzten und holte erstmals den VM-Titel. 
Unsere Mädchen, Sophie Unger, Vanessa Enzian, Paula Rabel und Sabrina Diesmayr, welche in der heurigen Meisterschaft sehr tapfer spielten, machten sich ebenfalls den Titel untereinander aus, indem Jeder gegen Jeden spielte. Dabei setzte sich Sabrina knapp durch und gewann alle ihre Spiele.
Gratulation an alle Teilnehmer und speziell an die heurigen VM.